<sup> und <sub> wird im Standard Template nicht angezeigt

Hier landen ältere Beiträge aus dem Forum "Module & Templates" sowie den dazugehörigen Unterforen. Ruhig auch mal reinschauen.
saxofon
Beiträge: 22
Registriert: Mi 13. Apr 2016, 08:33

<sup> und <sub> wird im Standard Template nicht angezeigt

Beitrag von saxofon » Sa 14. Mai 2016, 16:34

Probleme des Standard-Templates und CKeditor:
hochgestellte Zeichen werden im Standardtemplate nicht hochgestellt.

Der ckeditor löscht alle eingefügten Formeln (<math xmlns=...
er muss sie ja nicht unbedingt anzeigen können, aber doch nicht einfach rauslöschen. Ich such mir schon den Wolf in den Einstellungen aber ich finde einfach nichts...

Benutzeravatar
creativecat
Beiträge: 804
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:41
Kontaktdaten:

Re: <sup> und <sub> wird im Standard Template nicht angezeigt

Beitrag von creativecat » Mo 16. Mai 2016, 11:05

Da wäre wohl das das passende Plugin:
http://ckeditor.com/addon/mathjax

Ansonsten schmeißt der CKE alles, was er nicht kennt aus dem Code... mit dem Plugin müsste es aber klappen.

Das mit sup/sub stimmt. Das ist im Standard-Template nicht vorgesehen, wird aber beim Reset des CSS dummerweise berücksichtigt. Ist mir nie aufgefallen, weil ich es selbst noch nicht mit diesem Template verwendet habe! Lösche mal in der /templates/mojito/css/default/reset.css das sub und sup aus Zeile 24, dann müsste es theoretisch wieder wie gewohnt angezeigt werden. Oder du definierst sie selbst neu in der Art und Weise, wie du es dir vorstellst.

saxofon
Beiträge: 22
Registriert: Mi 13. Apr 2016, 08:33

Re: <sup> und <sub> wird im Standard Template nicht angezeigt

Beitrag von saxofon » Mo 23. Mai 2016, 10:24

Diese html-Prüfung im ckeditor habe ich komplett ausgeschaltet. Wozu sollte der editor html-code prüfen, den er selbst erzeugt hat? Ausschalten geht in Datei root/modules/ckeditor4/ckeditor/custom/config.js durch den Zusatz:
config.allowedContent = true; //Disable html filter

Das Problem mit dem sup, sub ist nicht der editor, sondern das Template. Im Template blatt03 werden sie hoch- bzw. tiefgestellt.
Aprops, wie installiere ich Templates manuell oder entferne sie wieder?

Diese mathematischen Formeln in html darzustellen ist mit mathml editoren frustrierend schwer. Die meisten erzeugen ein wildes Durcheinander von entities. Mathml selbst ist wieder so eine unnötige Web-Spezifikation, die an der Praxis völlig vorbei geht. Die einfachste Methode ist meiner Meinung nach, die Formel in Libreoffice Math zu erstellen, dann rechter Mausklick auf die Formel und "Kopie speichern unter", Dateityp Mathml. Der firefox frisst sogar die libreoffice-Syntax direkt, aber Mathml ist nun mal leider der Standard.

Benutzeravatar
creativecat
Beiträge: 804
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:41
Kontaktdaten:

Re: <sup> und <sub> wird im Standard Template nicht angezeigt

Beitrag von creativecat » Mo 23. Mai 2016, 13:11

saxofon hat geschrieben:Das Problem mit dem sup, sub ist nicht der editor, sondern das Template. Im Template blatt03 werden sie hoch- bzw. tiefgestellt.
Aprops, wie installiere ich Templates manuell oder entferne sie wieder?
Jap, darauf hatte ich mich ja auch bezogen. Die werden in der Reset.css gelöscht und müssten (ohne Update, welches ich dann noch erstellen muss) manuell angepasst werden.

Matheformeln habe ich bis jetzt noch nicht verwenden müssen (was mich gerade selbst etwas wundert, weil ich eigentlich viele mathematische Dinge schon auf einem meiner Projekte veröffentlich habe. Dort war aber alles als PDF eingebunden, weil es sowieso komplexer war und ich mir die Mühe gar nicht machen wollte....
In Mebis habe ich aber auch schon in einem WYSIWYG Matheformeln eingefügt und da nicht wenige. Dort kann man einfach zwischen $$ ... $$ eine Latex-Formel schmeißen und es wird im Frontend automatisch die Formel erzeugt. Hab ich mir aber noch nicht genauer angeschaut, wie das umgesetzt ist.

saxofon
Beiträge: 22
Registriert: Mi 13. Apr 2016, 08:33

Re: <sup> und <sub> wird im Standard Template nicht angezeigt

Beitrag von saxofon » Mo 23. Mai 2016, 14:29

Ja, das Entfernen aus der reset.css funktioniert.
Vielen Dank

saxofon
Beiträge: 22
Registriert: Mi 13. Apr 2016, 08:33

Re: <sup> und <sub> wird im Standard Template nicht angezeigt

Beitrag von saxofon » Di 24. Mai 2016, 11:15

Und noch ein "ich such schon seit Stunden"-Problem: warum werden alle Rahmen von Tabellen im Browser entfernt, im ckeditor sind sie jedoch sichtbar? Das hat doch sicher wieder mit dieser reset.css zu tun? Wozu soll die überhaupt gut sein?
Tabelle ist formatiert mit: <table border="2" rules="all" cellpadding="2" height="161" width="673">

Benutzeravatar
creativecat
Beiträge: 804
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:41
Kontaktdaten:

Re: <sup> und <sub> wird im Standard Template nicht angezeigt

Beitrag von creativecat » Di 24. Mai 2016, 22:23

Der Sinn der reset.css ist es grundsätzlich alle möglichen Tags zunächst mal "auf null" zu setzen, um sie dann einheitlich für alle Browser zu definieren. Denn die Standarddarstellung von beispielsweise sup oder table etc. unterscheiden sich von Browser zu Browser und hier auch noch von Version zu Version. Daher hat es sich mehr oder weniger eingebürgert, alle Tags erst einmal zurückzusetzen und damit beispielsweise alles ohne margin, padding, outline etc. anzuzeigen. Was tatsächlich im Standard-Template aktuell fehlt sind dann einige Definitionen, die diese Elemente - wenn sinnvoll - wieder mit einer CSS-Angabe zu füttern. Beispielsweise das von dir erwähnte sup/sub sollte wieder hoch/tiefgestellt sein. Auch könnte man darüber nachdenken, Tabellen wieder standardmäßig im Template mit einer Linie zu versehen.
Im nächsten Standard-Template wird das definitiv besser gehandhabt!
Ansonsten kannst du bis dahin für Tabellen folgende Angabe im CSS hinzufügen:

Code: Alles auswählen

table {
empty-cells: show;
border: 1px solid #cbcbcb;
}
td {
border: 1px solid #cbcbcb;
border-width: 0 0 0 1px;
}

saxofon
Beiträge: 22
Registriert: Mi 13. Apr 2016, 08:33

Re: <sup> und <sub> wird im Standard Template nicht angezeigt

Beitrag von saxofon » Do 26. Mai 2016, 08:40

Dass jeder Browser macht was er will ist mir schon bekannt. Das führt dazu, dass sich Geräte mit Weboberfläche nach jedem Browserupdate nicht mehr bedienen lassen. Aber zum Glück gibts ja ein W3C-Consortium... was machen die eigentlich den ganzen Tag?
Den Code in der basic.css eingefügt funktioniert nicht, ich nehm vorläufig die ganze reset.css raus, da ich verschiedene Tabellen brauche mit unterschiedlichen Formatierungen.
Es würde Sinn machen, wenn das wie in jedem Textverarbeitungsprogramm funktionieren würde. Also wenn nichts anderes definiert ist, dann sollte die gewählte Formatvorlage gelten (bzw. das css). Diese sollte aber durch manuelle Formatierung überschrieben werden können.

Benutzeravatar
creativecat
Beiträge: 804
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:41
Kontaktdaten:

Re: <sup> und <sub> wird im Standard Template nicht angezeigt

Beitrag von creativecat » Do 26. Mai 2016, 09:53

Also wenn du mehrere Tabellen optisch anpassen möchtest, solltest du dir mal "Kopfdateien" anschauen (Im Screenshot sind nur die Seitenbasierten, es gibt aber auch globale unter Einstellungen).
Kopfdateien.jpg
Kopfdateien.jpg (177.12 KiB) 2092 mal betrachtet
Ich habe selbst damit noch nicht gearbeitet, weil ich selbst lieber direkt übers Template gehe, aber nur bei selbst erstellten, die mir bei einem Update nicht wieder evtl. überschrieben werden.
Über die Kopfdatei müsstest du eine eigene CSS einbinden können, mit der du deine Tabellen beliebig anpassen kannst. Wenn du den Tabellen auch noch unterschiedlich Klassen oder IDs gibst, dann kannst du auch mehrere Tabellen auf einer Seite unterschiedlich anpassen.

saxofon
Beiträge: 22
Registriert: Mi 13. Apr 2016, 08:33

Re: <sup> und <sub> wird im Standard Template nicht angezeigt

Beitrag von saxofon » Do 26. Mai 2016, 10:48

Oh jeh, das wird schwierig. Eine Tabelle ist breiter als die Seite, also muss ich einen Scrollbalken einfügen mit:
<div id="hscrollbar">
<table...
Obwohl das div aus der reset.css raus ist, funktioniert das nicht.
Ich kann nicht für jede Tabelle ein eigenes css erstellen. Die eine Tabelle hat einen doppelten unteren Rand in der 3. Zeile, die andere in der 4. Spalte usw. Da macht css irgendwann keinen Sinn mehr.

Antworten